Flaktürme im Arenbergpark werden wiederbelebt

Bild: Sabine Hertel

Endlich geht was weiter! Nach jahrelangen Diskussionen, Verhandlungen und Genehmigungsverfahren werden die Flaktürme im Arenbergpark ab 2014 wieder sinnvoll genutzt. Der große Zivilschutzturm wird von der Firma "Danube IT" als Serverzentrum genutzt.

Endlich geht was weiter! Nach jahrelangen Diskussionen, Verhandlungen und Genehmigungsverfahren werden die Flaktürme im Arenbergpark ab 2014 wieder sinnvoll genutzt. Der große Zivilschutzturm wird von der Firma "Danube IT" als Serverzentrum genutzt.

"Das Gebäude ist perfekt: Es ist zentral, vor schädigender Strahlung geschützt und es gibt viel Platz", so Chef Leopold Obermeier. In seiner aktiven Zeit wurde der Turm als Schutzraum für die Bevölkerung genutzt, aber auch Zwangsarbeiter wurden hier beschäftigt. Helmut Qualtinger hat hier geschrieben.

Der fünfte Stock wird eine Art Museum, wo Funde aus der NS-Zeit ausgestellt werden. Renovierungskosten: 8 Millionen Euro. Der kleinere Wehrturm wird schon seit 1995 vom MAK genutzt, ab nächstem Jahr wird hier Gegenwartskunst präsentiert. Die Umbauten starten demnächst.

A. Thalhammer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen