Flammeninferno forderte einen Toten

Mittwochfrüh wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Brigittenau gerufen. Ein Feuer war in einem Zimmer aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Mieter nur mehr tot bergen.

Insgesamt acht Fahrzeuge mit 35 Einsatzkräften rasten in die Dietmayrgasse, als die Feuerwehr um 6.22 Uhr alarmiert wurde. Die Türe der Wohnung konnte erst nach Einsatz einer Motortrennsäge geöffnet werden, da der Wohnungsinhaber hinter der Türe liegend, ein herkömmliches Öffnen der Türe verhinderte.

Nachdem die Türe gewaltsam geöffnet wurde, wurde der Wohnungsinhaber in einen gefahrfreien Bereich gebracht und den Rettungsdienst übergeben. Der eintreffende Notarzt konnte in weiterer Folge jedoch leider nur mehr den Tod der Person feststellen.

Kurz nach 9.30 Uhr war der Einsatz beendet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen