Flammenmeer! 200 Strohballen in Vollbrand

Bild: Feuerwehr St. Martin
Großalarm für die Einsatzkräfte am Abend des Allerheiligen-Feiertages in St. Martin (Bezirk Gmünd).
Schwieriger Einsatz für die Feuerwehrmitglieder im Bezirk Gmünd: Am Abend des Allerheiligen-Feiertages entzündeten sich in Anger, einem Ortsteil von St. Martin, rund 200 auf einem Feld gelagerte Strohballen.

Die Alarmstufe "B3" wurde ausgerufen, neun Feuerwehren mit rund 160 Mitgliedern rasten zum Einsatzort. Bei Eintreffen der Florianis standen die Strohballen bereits in Vollbrand, die Mitglieder blickten auf eine Mauer aus Flammen. Umgehend positionierte man sich in Trupps um das Feuer unter schwerem Atemschutz zu löschen.

In mühsamer Kleinarbeit musste das Stroh anschließend auseinandergenommen werden, um auch sämtliche Glutnester ablöschen zu können. Auch am Freitagvormittag wurde noch Brandsicherheitswache gehalten, damit das Feuer sich nicht erneut entzünden kann.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. MartinNewsNiederösterreichBrandBrand/FeuerFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren