Fleischer (44) kam mit Hand in Halbierungssäge

Bei der Arbeit schnitt der Mann ins falsche Fleisch.
Bei der Arbeit schnitt der Mann ins falsche Fleisch.Bild: Fotolia (Symbolbild)
Bei der Arbeit trennte sich ein Fleischer in Schöllbüchl (Bezirk Gmünd) einen Finger ab, bei einer Notoperation konnte er wieder angenäht werden.

Blutiger Unfall im Schlachthof in Schöllbüchl: Ein 44-jähriger Fleischer aus Tschechien war gerade dabei Tierfleisch mit der Halbierungssäge zu zerlegen, als er in sein eigenes schnitt. Er geriet mit den Fingern der linken Hand in das Sägeblatt.

Mit der Rettung wurde er in das LKH Gmünd gebracht, wo sofort notoperiert wurde. Das abgetrennte Endglied des linken Kleinfingers konnte wieder angenäht werden und eine Rissquetschwunde am Mittelfinger wurde versorgt.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Gmünd in KärntenGood NewsNiederösterreichArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen