Fleischhauer (31) jagt Einbrecher auf Facebook

Schon drei Mal brach ein Unbekannter in die Fleischhauerei Ozlberger in Hartkirchen ein. Jetzt sucht der Fleischer mit Kamerabildern selbst auf Facebook nach dem Täter.
Erst im Dezember vergangenen Jahres eröffnete Othmar Ozlberger (31) seine neurenovierte Fleischhauerei in Hartkirchen (Bez. Eferding).

Doch seither kam es schon zu drei Polizeieinsätzen im Gebäude des Fleischers, in dem im Geschoß über dem Geschäft auch die Wohnräume der vierköpfigen Familie sind.

Ein Einbrecher verschaffte sich Zutritt zum Haus, räumte zwei Mal den Safe aus. "Die ersten beiden Male waren im April innerhalb weniger Wochen. Danach habe ich Kameras rund um das Haus montiert", so Ozlberger im "Heute"-Gespräch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Diese dürften beim dritten Versuch schlimmeres verhindert haben. Ozlberger: "Als er die Kameras bemerkte, drehte er wieder um."

Schon drei Mal wurde bei Fleischhauer Othmar Ozlberger eingebrochen.
Schon drei Mal wurde bei Fleischhauer Othmar Ozlberger eingebrochen.
Wie Ozlberger vermutet, dürfte es sich bei allen Einbrüchen um ein und denselben Täter handeln. "Es ist immer der gleich Ablauf. Er geht zielstrebig ins Geschäft, schafft es, den Tresor zu öffnen, und verschwindet durch die Hintertür über den Hof", berichtet der Fleischer. Auffallend ist, dass der Einbrecher bislang immer dienstags kam.

Direkt über die Haustüre ins Gebäude



Laut dem Fleischhauerei-Besitzer gelangte der Unbekannte direkt über die Haustüre an der Straßenseite ins Gebäude. Auch die im Stiegenhaus durch den Bewegungsmelder angehenden Lichter schrecken ihn nicht ab.

Erschreckend: Nur wenige Meter entfernt befinden sich auch die Schlafräume der beiden kleinen Kinder (2, 6). "Sie schlafen nun bei uns im Zimmer", so Ozlberger.

Der 31-Jährige legt sich nun selbst auf die Lauer, postete auf Facebook Fotos des mutmaßlichen Einbrechers (siehe oben in der Diaschau; das Gesicht des Einbrechers muss aus rechtlichen Gründen gepixelt werden, weil die Fotos von der Staatsanwaltschaft noch nicht zur Veröffentlichung freigegeben wurden). Laut seiner Beschreibung ist der Gesuchte rund 185 Zentimeter groß und korpulent. Zum Tatzeitpunkt trug er Sportschuhe und eine Softshelljacke.



Für Hinweise, die zur Festnahme des Einbrechers führen, hat der Fleischer sogar eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgelobt.

Der Beitrag wurde bislang schon knapp 1.000 Mal geteilt.





Nav-Account heute.at Time| Akt:
HartkirchenNewsOberösterreichEinbruchPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen