Flick überrumpelte mit TV-Auftritt die Bayern-Bosse

Hansi Flick will bei den Bayern aufhören.
Hansi Flick will bei den Bayern aufhören.GEPA
Bayern-Trainer Hansi Flick will im Sommer seinen bis 2023 laufenden Vertrag auflösen. Mit der öffentlichen Bekanntgabe überraschte er seine Bosse.

"Ich habe dem Verein gesagt, dass ich im Sommer aus meinem Vertrag raus möchte." Mit diesem Satz versetzte Hansi Flick die Fußball-Welt am Samstag in helle Aufregung. Der Bayern-Coach verkündete seinen geplanten Abschied nach dem 3:2-Sieg gegen Wolfsburg live im TV, wenige Minuten zuvor weihte er in der Kabine seine Spieler ein.

Flick bereitet damit dem Machtkampf mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic ein Ende. Seit Monaten liegt das Duo im Clinch, feuert immer wieder Giftpfeile ab. Vor allem in Transfer-Angelegenheiten sind die beiden selten einer Meinung.

"Gründe bleiben intern"

Über die offiziellen Gründe für die angestrebte Vertrags-Auflösung, der der Aufsichtsrat erst zustimmen muss, schweigt Flick vorerst. "Das soll intern bleiben. Ich sage da heute nichts dazu." Flick gilt jedoch als Favorit auf die Nachfolge von Jogi Löw als deutscher Teamchef. "Natürlich ist der DFB eine Option, die jeder Trainer überlegen muss. Ich muss aber jetzt einmal alles verdauen, die letzten Wochen waren für mich auch nicht ganz easy."

Die Bayern-Bosse wussten bereits seit Donnerstag von Flicks Plänen. Laut "Sport1" gab es am Tag nach dem Champions-League-Aus gegen Paris ein Gespräch mit Vorstandsmitglied Oliver Kahn. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, der um einen Verbleib des Trainers kämpfte, war ebenfalls dabei. Sportvorstand Salihamidzic nicht. Er wurde erst später informiert.

Bosse am Weg zum Flughafen

Womit die Führungsetage nicht rechnete, war, dass Flick in die Offensive geht und seine Entscheidung am Samstag öffentlich macht. Salihamidzic und Co. waren bereits auf dem Weg zum Flughafen, als der Trainer vor die TV-Kameras trat. Eine Reaktion der Chef-Riege steht aktuell noch aus.

Flick ist bei den Bayern seit November 2019 im Amt. Neben dem sechsten Gewinn der Champions League, dem 30. Meistertitel und dem 20. Pokalsieg gewannen die Münchner unter Flick heuer im Februar auch die Club-WM in Katar. Dazu holte sich Bayern den UEFA Supercup, sowie den deutschen Supercup.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
FC Bayern MünchenDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen