Flirten im Bikini erlaubt, Fotografieren verboten!

Bild: Denise Auer
Er kennt sie alle, die Regeln des guten Benehmens - auch fürs Freibad: "Heute"-Redakteurin Lisa Steiner befragte Thomas Schäfer-Elmayer zu den Do's und Don'ts im Freibad.
Wann darf frau sich oben ohne zeigen? Wie viel Abstand muss man zu einer hübschen alleinstehenden Dame halten? Und wann darf ich mein Eispapier neben den Mistkübel legen? Thomas Schäfer-Elmayer hat für Heute den ultimativen Freibad-Knigge erstellt.



Damit der Besuch im Freibad nicht zum Etikette-Bauchfleck wird, fragte Heute Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer, was man im Bikini darf – und was nicht. Flirten ist sogar "oben ohne" erlaubt, solange der Ton passt: "Kultiviertes Flirten ist immer nett. Für die Wortwahl und die Blicke gibt es aber Tabus", so Elmayer. Ebenso verboten: Fotografieren ohne das Okay der abgelichteten Person.



Was auch gar nicht geht: "Öffentliches Umkleiden, Badekleidung, die nicht zur Figur passt und zu offenherzige Badekleidung." Wer derartige Kleidungs-Probleme vermeiden will, muss in die FKK-Zone. Elmayer: "Dort sollte man dann allerdings wirklich keine Kleidung tragen." Im Gegensatz zum Bad-Buffet, dort wär’s gut, sich ein Handtuch umzubinden. Belästigung durch Lärm, Müll oder Kinder darf man "freundlich, aber bestimmt" ansprechen. Eispapierl & Co. neben den Mistkübel zu legen ist übrigens erlaubt – aber nur, wenn der Kübel voll ist.



Heute: Wie sieht es aus mit Flirten im Freibad?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Kultiviertes Flirten ist immer nett. Für die Wortwahl und die Blicke gibt es natürlich immer Tabus. Außerdem ist dem Wunsch, in Ruhe gelassen zu werden, auch sofort zu entsprechen."
Heute: Darf man Oben-Ohne-Damen überhaupt ansprechen?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Wer sich mit Smalltalk auskennt, ist auch in der Lage dies ganz natürlich und vor allem anständig erfolgreich zu schaffen - d. h. ohne auf Ablehnung zu stoßen. Aber ein Herr muss hier besonders sensibel sein und sich beim kleinsten Signal von Ablehnung sofort zurückziehen"
Heute: Sind Bemerkungen über die (sexy) Badebekleidung von Personen zulässig?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Nette Komplimente sind grundsätzlich ok - schlüpfrige immer unpassend."
Heute: Darf man Personen im Freibad fotografieren?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Niemand darf ohne seine ausdrückliche Zustimmung im Freibad fotografiert werden."
Heute: Gibt es Nahrungsmittel, die man nicht mitnehmen sollte (etwa wegen Geruchsbelästigung, etc.)?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Im Freibad ist Geruchsbelästigung weniger problematisch - von Lagerfeuer- oder Grillpartys rate ich ab."
Heute: Soll/muss man sich beim Gang zum Bad-Buffet etwas anziehen (zumindest ein Bikini-Oberteil)?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Ja - am besten wäre es, auch ein Handtuch mitzunehmen, auf das man sich setzen kann."
Heute: Angenommen, der Liegenachbar lässt seinen Mist liegen. Sollte man ihn auf das Versäumnis aufmerksam machen?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Ja aber möglichst freundlich. Beispiel: Bitte werfen Sie die Zigarettenkippen nicht einfach weg. Die sind heute aus synthetischem Material und verrotten nicht, weshalb sie zu einem großen Umweltproblem geworden sind."
Heute: Darf man das Eispapierl neben/unter den Mistkübel legen, wenn der - wie oft der Fall - schon rammelvoll ist?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Ja".
Heute: Wann soll/darf man oben ohne? Bzw. aus der Gegensicht: Wann darf man Damen auffordern, sich zu bedecken?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Die Schwimmbadordnung ist da maßgeblich. Wer sich durch oben ohne gestört fühlt, kann höflich darauf hinweisen, dass die Dame im wahrsten Sinn des Wortes 'underdressed' ist. Normalerweise ist oben ohne nur in einer abgetrennten Damenzone zulässig und empfehlenswert.
Heute: Worauf sollte man sich selbst/anderen zuliebe achten?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Wenn ich mich in einem FKK-Bad oder -Bereich befinde, sollte ich auch keine Kleidung tragen, überall sonst gilt das Gegenteil. Die Badeordnung ist einzuhalten."
Heute: Was geht gar nicht?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Öffentliches Umkleiden, Badekleidung, die nicht zur Figur passt, indezente Bekleidung."
Heute: Darf man fremde Schlapfen am Beckenrand wegstellen, wenn sie den Ausstieg behindern oder Rutschgefahr dadurch besteht?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Ja".
Heute: Darf man mit Walkman/iPod-Lautsprechern laut Musik hören? Wie laut? (Im Umkreis von xy-Metern hörbar?)
Thomas Schäfer-Elmayer: "Musik darf nur für den Besitzer ihrer Quelle hörbar sein."
Heute: Darf man sich über lärmende Kinder der Liegenachbarn beschweren bzw. diese zurechtweisen?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Ich empfehle, auch dies freundlich aber bestimmt zu formulieren - zurechtweisen könnte zu Konflikt führen."
Heute: Was ist die angemessene Lautstärke für Unterhaltungen?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Auch für die Lautstärke hat Rücksicht auf andere Vorrang. Die Nachbarn sind vermutlich kaum an der Unterhaltung nebenan interessiert."
Heute: Wie knapp darf man(n) sein Handtuch neben das einer hübschen, alleinstehenden Dame legen?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Es sollte wenigstens zwei Meter Abstand eingehalten werden. Wenn es die Platzverhältnisse erlauben, ist es besser sich so weit entfernt niederzulegen, dass noch eine angenehme Konversation auf Zimmerlautstärke möglich ist."
Heute: Darf man über Handtücher anderer Personen drübersteigen (am Weg zum Becken oder retour)?
Thomas Schäfer-Elmayer: "Dies sollte möglichst vermieden werden, besonders wenn die Personen auf ihren Handtüchern liegen."
Heute: Bis zu welchem Alter (der Kinder) soll man verirrte Bälle etc. tolerieren?
Thomas Schäfer-Elmayer: Kinder sollten sich auch rücksichtsvoll benehmen. Sie müssen auch zurechtgewiesen werden, wenn sie im Liegebereich herumtoben. Dafür sind die Spielplätze da.
Interview: Lisa Steiner
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen