Kraftwerk-Gründer Florian Schneider gestorben

Kraftwerk-Gründungsmitglied Florian Scheider-Esleben ist mit 73 Jahren seinem Krebsleiden erlegten.
Kraftwerk schrieb als Vorreiter der elektronischen Musik international Geschichte. 1968 begannen Florian Schneider-Esleben und Ralf Hütter musikalisch gemeinsame Sache zu machen. Ihre erste Gruppe hieß Organisation, 1970 wurde Kraftwerk daraus.

Florian Schneider-Esleben (1947-2020) (hier bei einem Konzert 2004 in München)



Fotocredit: Imago Images

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Sohn des Architekten Paul Schneider-Esleben studierte zehn Jahre Querflöte. Nach Veröffentlichung ihres ersten Albums "Autobahn" kam jedoch keine mehr vor. Stattdessen jonglierte Schneider dann mit Effekten und perfektionierte das Markenzeichen von Kraftwerk, die künstlichen Robovox-Stimmen.

Ab 1998 lehrte Florian Schneider als Professor für Medienkunst und Performance an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

2009 trat das Gründungsmitglied aus der Band aus.

Kraftwerk 1974: Karl Bartos, Florian Schneider, Ralf Hütter & Wolfgang Flur



Fotocredit: Imago Images

Inteviews gab in der Regel immer Ralf Hütter. Er war es auch, der am Mittwoch über das Label Sony den Tod seines langjährigen Kollegen bekanntgab. Schneider-Esleben wurde 73 Jahre alt.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen