Flüchtiger Häftling wegen Kennzeichen geschnappt

Eigentlich hätte Karlheinz H. seine letzten zwei Jahre in Sonnberg verbringen sollen.
Eigentlich hätte Karlheinz H. seine letzten zwei Jahre in Sonnberg verbringen sollen.Bild: Daniel Schaler
Zwei Jahre lang war Karlheinz H. auf der Flucht, jetzt wurde ihm ein gestohlenes Autokennzeichen zum Verhängnis – er sitzt wieder.

Bei einer Verkehrskontrolle wurde die Beamten der Polizei Waidhofen/Thaya wegen einem gestohlenem Kennzeichen aktiv und machte einen großen Fang. Das Kennzeichen führte zu Karlheinz H., der seit zwei Jahren auf der Flucht ist. Er sollte eigentlich in der Justizanstalt Sonnberg sitzen.

Die Polizisten schafften es einen möglichen Aufenthaltsort des Langzeitfreigängers auszuforschen. Dort konnte der 37-jährige gelernte Koch zwar nicht gefunden werden, dafür aber Hinweise zum tatsächlichen Aufenthaltsort.

Bei der neuen Adresse in Schwarzenau wurde der Flüchtige dann tatsächlich angetroffen und festgenommen. Wegen dem gestohlenen Kennzeichen wird er angezeigt, das dürfte aber sein kleineres Problem sein – er sitzt wieder, diesmal in Krems.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchwarzenauGood NewsNiederösterreichFlüchtlingskrise