Flüchtlinge von Bosnien zu Flucht in die EU motiviert

Laut Medienberichten droht die Situation am Balkan zu eskalieren. In Bosnien sollen Flüchtlinge zur illegalen Grenzüberschreitung motiviert werden.
Ab Freitag gilt in den Camps Bira in Bihac und Miral in Velika Kladusa eine Ausgangssperre für Flüchtlinge. Unter einer Bedingung dürften sie aber das Flüchtlingslager verlassen. Und zwar wenn sie in Richtung Kroatien flüchten. Diesen Beschluss soll die Kantonsregierung gefasst haben, heißt es in den Medien.

Humanitäre Katastrophe befürchtet



Aktuell sind laut Angaben der Camps 2.300 Asylsuchende in den Lagern untergebracht. Aufgrund eines "Migrationsdrucks" in der Region hätte man die Ausgangssperre verhängt. Denn mittlerweile würden sich in Bihac alleine über 7.000 Flüchtlinge aufhalten. Diese leben derzeit in improvisierten Camps, teilweise unter freiem Himmel. Aufgrund des anstehenden Winters befürchtet man nun eine humanitäre Katastrophe.

CommentCreated with Sketch.55 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Laut "Welt" würden zudem derzeit immer mehr Flüchtlinge über die Türkei und Griechenland nach Bosnien kommen. Die FDP sowie die CSU in Deutschland boten dem Balkan-Staat bereits ihre Hilfe an.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
Bosnien- HerzegowinaNewsWelt