Flüchtlingsboot ging bei Überfahrt in Flammen auf

Dramatische Bilder vor der spanischen Mittelmeerküste. Ein Schlauchboot voller Flüchtlinge gerät in Brand. In Panik springen die Menschen von Bord.

Die portugiesische Luftwaffe veröffentlichte Aufnahmen eines Schlauchbootes mit Flüchtlingen unweit der spanischen Küste.

Retter sind bereits unterwegs, als im hinteren Teil des Bootes plötzlich ein Feuer ausbricht. Viele Passagiere mit Rettungswesten springen sofort ins Meer, einige versuchen, den Flammen bestmöglich an Bord aus dem Weg zu gehen.

Ein weiteres Schlauchboot kentert unter der Last, bevor endlich portugiesische und spanische Helfer per Helikopter und Schiff eintreffen. 34 in Marokko gestartete Menschen können schließlich von Rettungsinseln geborgen werden. Meldungen über Opfer lagen nicht vor.

Österreich will Flüchtlinge aus Italien holen

Zehntausende Migranten sind in diesem Jahr per Boot aus Nordafrika über das Mittelmeer gekommen. Nach Italien allein waren es bisher mehr als 45.000.

Im Rahmen des EU-Umverteilungsprogramms möchte das österreichische Innenministerium nun vermehrt Flüchtlinge aus Italien aufnehmen. Mehr dazu lesen Sie HIER. (20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spanische HofreitschuleGood NewsWeltwocheFlüchtlingskrise

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen