Flüchtlingskinder mit Messer bedroht und verprügelt

Bild: Fotolia

Ein brutaler Übergriff auf syrische Buben hat in Dresden für Empörung gesorgt. Mehrere Jugendliche verprügelten die Flüchtlingskinder an einer Bushaltestelle und bedrohten sie mit einem Messer.

In Sebnitz bei Dresden (D) haben Jugendliche am Donnerstag Abend drei Flüchtlingskinder attackiert. Die syrischen Buben im Alter von fünf, acht und elf Jahren waren gerade aus dem Bus gestiegen, als die Angreifer zuschlugen. Sie bedrohten die Migranten mit einem Messer und prügelten auf sie ein, wie dnn.de mit Bezug auf die Polizei berichtet.

Weiters sollen die Angreifer fremdenfeindliche Parolen gebrüllt haben. Den Kindern sei schließlich die Flucht in ihre nahegelegene Unterkunft gelungen. Die Polizei konnte am Tatort die Personalien mehrerer Jugendlicher im Alter von 15 bis 20 Jahren aufnehmen, die Ermittlungen laufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen