Flüchtender Randalierer (20) attackiert Polizisten

Kurz vor dem Angriff hatte eine Menschengruppe vor dem LKH Hartberg randaliert.
Kurz vor dem Angriff hatte eine Menschengruppe vor dem LKH Hartberg randaliert.Screenshot Google Maps
In der Nacht auf Sonntag wurde ein Polizist in Hartberg von einem 20-Jährigen schwer verletzt. Zuvor war es zu Randalen von mehreren Leuten gekommen.

Kurz nach 3 Uhr früh wurde eine Polizeistreife zum Landeskrankenhaus Hartberg (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) beordert, weil dort einige Jugendliche randalieren würden und auch bereits eine Hinweistafel beschädigt hatten.

Bei der Sachverhaltsaufnahme der Polizeibeamten lief eine der verdächtigen Personen, ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, plötzlich fluchtartig davon, so die Landespolizeidirektion Steiermark.

Anzeige für Angreifer

Ein Polizeibeamter wollte die Flucht verhindern, lief dem 20-Jährigen nach und konnte ihn an der Kleidung fassen. Der Polizist versuchte den Flüchtenden anzuhalten, der Verdächtige drehte sich jedoch um und wollte sich mit einem Schlag auf die Hand des Polizisten befreien.

Dabei kamen beide gleichzeitig zu Sturz. Der Polizeibeamte wurde bei dem Sturz schwer am Bein verletzt. Der Verdächtige konnte vorerst seine Flucht fortsetzen und wurde in weiterer Folge ausgeforscht. Er wird angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
PolizeieinsatzPolizeiKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen