Flüchtet der LASK wegen Corona auf die Gugl?

Spielt der LASK auch seine Ligaspiele wieder auf der Gugl?
Spielt der LASK auch seine Ligaspiele wieder auf der Gugl?Gepa Pictures
Das neue Corona-Konzept sieht vor, dass wieder Zuschauer in die Bundesliga-Stadien dürfen. Der LASK erwägt deshalb wohl eine Rückkehr auf die Gugl.

Bis das neue Stadion, die umgebaute Gugl, steht, absolviert der LASK seine Liga-Heimspiele in Pasching. Im Europacup wich der Klub schon heuer nach Linz aus. 2022 soll das neue Prunktstück fertig sein.

Durch die Corona-Pandemie könnte es jetzt zu einer früheren Rückkehr in den Linzer Stadtkern kommen. Schon zum Saisonstart soll der LASK wieder auf der Gugl kicken. Das berichten die "Oberösterreichischen Nachrichten".

Der Grund dafür sind die Corona-Lockerungen der Regierung. Dadurch sind ab 1. September wieder Zuschauer in den Stadien der Bundesliga erlaubt. Da es immer noch Abstandsregeln einzuhalten gilt, dürfen die Arenen aber nicht gänzlich gefüllt werden.

Kommt es vor der kommenden Spielzeit (Start am 11. September) zu keinen Änderungen der geplanten Lockerungen, erscheint der Umzug des LASK als sehr wahrscheinlich. Die Raiffeisen Arena in Pasching fasst 7.870 Zuschauer, die Gugl hat eine Kapazität von 21.005. Mit den Einschränkungen würden in Pasching nur rund 3000 Zuschauer zugelassen sein. Im Linzer Stadion hätte der Klub für deutlich mehr Fans Platz.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen