Flugbegleiter sollen jetzt Windeln an Bord tragen

Flugbegleiter chinesischer Fluglinien sollen künftig Wegwerfwindeln tragen.
Flugbegleiter chinesischer Fluglinien sollen künftig Wegwerfwindeln tragen.Getty Images/iStockphoto
Die chinesische Luftfahrtaufsichtsbehörde empfiehlt allen Flugbegleitern, bei Langstreckenflügen Windeln zu tragen. Der Grund dafür ist kurios.

In einem 49 Seiten langen Dokument weist die CAAC Flugbegleiter darauf hin, während ihres Aufenthaltes an Board Wegwerfwindeln zu tragen und einen Besuch der Flugzeugtoiletten zu meiden. Dies soll das Risiko einer Covid-19-Übertragung auf Flügen von und nach Ländern verringern, die derzeit als risikoreich eingestuft wurden.

Maßnahmen gegen Corona-Ansteckung

Unglaublich, aber wahr. Während sich für Passagiere die Corona-Sicherheitsregeln nicht ändern, werden diese für Stewards und Stewardessen ausgeweitet: So soll das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung wie medizinische Masken, zweilagige medizinische Einweghandschuhe, Schutzbrillen, Einweghüte, Einwegschutzkleidung und Einwegschuhüberzüge eine Ansteckung ebenfalls erschweren.

"Es wird empfohlen, dass Flugbegleiter Wegwerfwindeln tragen und die Toiletten nicht benutzen, außer unter besonderen Umständen" - CAAC

Auch wird die Kabine in "Reinigungsbereich, Pufferzone, Passagiersitzbereich und Quarantänebereich" aufgeteilt, die durch Einwegvorhänge getrennt sind. Die letzten drei Reihen stehen als Notfall-Quarantänebereich frei zur Verfügung.

Boeing meldete übrigens erfolgreich ein Patent für eine "selbstreinigende Toilette" an, bei der nach jedem Gebrauch 99,9 Prozent der Badezimmerkeime mit UV-Licht gereinigt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
ReiseReisenFluglinieFlugzeugCoronatestCoronavirusChina

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen