Fluggast wollte sich nicht setzen: Militärjet-Einsatz

Der Passagier wurde abgeführt.
Der Passagier wurde abgeführt.Bild: YouTube

Auf einem American Airlines-Flug ist ein betrunkener Passagier ausgerastet. Er versuchte, in die First Class vorzudringen. Der 25-Jährige wurde auf Hawaii festgenommen.

Anil U. (25) fiel schon am Flughafen von Los Angeles negativ auf. Der betrunkene Reisende wurde von Sicherheitsleuten gestoppt, als er im Begriff war, durch eine Tür des Terminals zu gehen und das Flugfeld zu betreten.

Polizisten ließen ihn gehen und er wurde offenbar auch beim Boarding für flugtauglich befunden. Während des Flugs AA31 hielt er sich in der Luft längere Zeit in der Nähe der Bordtoilette auf und trug seinen Laptop mit sich herum.

Daraufhin wurde er von der Crew ersucht, Platz zu nehmen. Doch der Fluggast dachte nicht daran. Der türkische Staatsbürger versuchte in die First Class vorzudringen.

Flugbegleiterin stellte sich ihm in den Weg

Eine Flugbegleiterin blockierte mit einem Servierwagen den Gang, um ein weiteres Vordringen des Unruhestifters zu verhindern. Zusammen mit mehreren Passagieren gelang es, den Betrunkenen zurückzudrängen.

Der Fluggast wurde schließlich mit Hilfe von Klebeband, Polstern und Decken auf seinem Sitz fixiert. Zwei F22-Kampfjets begleiteten das Passagierflugzeug auf dem Weg nach Hawaii.

Bombenspezialisten im Einsatz

Nach der Landung in Honolulu wurde der Verdächtige vom FBI in Empfang genommen und wegen "unerlaubten Betretens" festgenommen. Sein Laptop wurde von Bombenspezialisten untersucht, es gab aber keine Auffälligkeiten.

Der junge Mann wurde danach wieder auf freien Fuß gesetzt, muss aber in Kürze vor Gericht erscheinen.

(aj)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen