Flughafen Wien: IT-Fehler sorgt für Verspätungen

Der Flughafen Wien-Schwechat
Der Flughafen Wien-SchwechatBild: Helmut Graf

Ein technischer Fehler sorgte am Mittwoch für zahlreiche Verzögerungen am Flughafen Wien-Schwechat. Das Problem soll demnächst behoben sein, heißt es.

Wegen eines Hardwarefehlers kam es am Mittwochvormittag zu zahlreichen Verspätungen bei Starts und Landungen. Ab 10.30 Uhr trat eine Störung im IT-System des Flughafens auf.

Bis 11.15 Uhr musste man deshalb die Zahl der Starts und Landungen reduzieren. Flugzeuge im Landeanflug auf Wien mussten teilweise kreisen und konnten erst später landen, sagte Flughafensprecher Peter Kleemann der "Presse".

"Es gab einen Hardwarefehler im IT-System", so Kleemann. Zu einem kompletten Stillstand auf den Pisten sei es aber nicht gekommen.

Kein Cyberangriff

Einen Stromausfall habe es deswegen nicht gegeben, auch einen Hackerangriff könne man ausschließen, betonte Kleemann demnach. Die Untersuchung der Hardware-Störung laufe. Die Verzögerungen im Flugbetrieb sollen bis zum frühen Nachmittag wieder aufgehoben sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchwechatWiener WohnenFlughafen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen