Flugreisen künftig nur noch mit Impfung möglich?

Für die AUA soll es keine Vorgaben geben.
Für die AUA soll es keine Vorgaben geben.picturedesk.com
Die Luftfahrt kämpft mit der bisher schwersten Krise. In einigen Ländern wird man künftig wohl nur noch mit einer Corona-Impfung fliegen dürfen.

Der Flugverkehr ist im Jahr 2020 stark eingebrochen. Aufgrund der Corona-Pandemie schlitterte die Branche in die schwerste Krise der Geschichte. Laut Experten wird es im heurigen Jahr aber wieder eine Zunahme des Flugreiseverkehrs geben.

Neue Vorgaben für Fluglinien und Passagiere werden derzeit ausgearbeitet. In einigen Ländern wird man aber künftig nur noch ins Flugzeug steigen dürfen, wenn man gegen Corona geimpft ist. Dies hat etwa die australische Fluglinie Qantas angekündigt.

Keine Vorgaben für die AUA

Der AUA mache man hier keine Vorgaben, sagte Staatssekretär Magnus Brunner im "Ö1-Morgenjournal". Dies sei für jede Fluglinie eine eigene unternehmenspolitische Entscheidung.

Weiters wird auch über einen digitalen Impfpass diskutiert, der international anerkannt werden soll. Mit einer raschen Erholung rechnet Brunner aber nicht. "Der Luftverkehr war als erstes von der Krise betroffen und wird auch noch am längsten betroffen sein. Dabei spielt jedoch die Impfung eine entscheidende Rolle", so der Staatssekretär.

Die Maskenpflicht am Flughafen und an Bord bleibt vorerst weiter bestehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
FluglinieReisenAustrian AirlinesCorona-ImpfungCoronavirusAUALuftfahrt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen