Flugzeug in London vor CL-Finale notgelandet

Bild: AP/Youtube.com

Am Tag vor dem Champions-League-Finale in London löste eine Notlandung Chaos am Flughafen Heathrow aus. Eine Maschine hatte in der Luft zu rauchen begonnen und musste außerplanmäßig zu Boden gehen. Zwei Startbahnen mussten kurzzeitig gesperrt werden. Möglicherweise war das Flugzeug in einen Vogelschwarm geraten.

löste eine Notlandung Chaos am Flughafen Heathrow aus. Eine Maschine hatte in der Luft zu rauchen begonnen und musste außerplanmäßig zu Boden gehen. Zwei Startbahnen mussten kurzzeitig gesperrt werden. Möglicherweise war das Flugzeug in einen Vogelschwarm geraten.

Um 9 Uhr Früh (10 Uhr MEZ) erblickten Augenzeugen ein Flugzeug, das am Himmel von einem Triebwerk ausgehend eine schwarze Rauchspur zog. "Ein Haufen Flammen kam aus der Hinterseite des rechten Triebwerks als es über uns flog. Das Geräusch war das eines Kampfjets ... (die Maschine) stand im Vollbrand, als wir sie sahen", schilderte ein Augenzeuge dem Fernsehsender "Sky".

Es handelte sich um ein Flugzeug der Fluglinie British Airways, die außerplanmäßig am Flughafen London Heathrow landen musste. Beide Startbahnen wurden wegen der Notlandung geschlossen. Nachdem das Flugzeug zum Stillstand gekommen war, wurden die Notrutschen ausgefahren. Alle 75 Passagiere und die Crew konnten das Flugzeug des Typs A319 heil verlassen. Mehrere Feuerwehren waren vor Ort.

Löste Vogelschwarm Feuer aus?

Nach Informationen des Senders BBC soll es beim Start in Richtung Oslo ein Feuer in einem der Triebwerke gegeben haben. Ursache könnte ein Vogelschwarm gewesen sein. Die Sperre sorgte für Verspätungen im Flugplan des hochfrequentierten Luft-Drehkreuzes.

Den Londonern bleibt in den letzten Tagen nichts erspart. Zuerst schockte ein die Bevölkerung, nun kam der Zwischenfall auf dem Flughafen hinzu. Am Samstag steht das deutsche Finale der Champions League zwischen Bayern München und Borussia Dortmund auf dem Programm.

Bulgarien: Maschine kam von Landebahn ab

Ein Flugzeug der bulgarischen Gesellschaft Air Via ist aus Leipzig kommend in der Schwarzmeerstadt Warna von der Landepiste abgekommen und im Acker zum Stillstand gekommen. Die anderen 170 Passagiere wurden in Sicherheit gebracht. Laut der Online-Ausgabe der Zeitung "Dnevnik" dürfte das Flugzeug der bulgarischen Gesellschaft Air Via aufgrund von starkem Regen von der Landebahn abgekommen sein

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: