Flugzeug muss nach Blitzeinschlag umkehren

Die Maschine geriet in Turbulenzen, wurde vom Blitz getroffen. Der Pilot kehrt zurück nach Zürich.
Die Maschine geriet in Turbulenzen, wurde vom Blitz getroffen. Der Pilot kehrt zurück nach Zürich.Bild: picturedesk.com/APA - Symbolfoto
Bange Momente erlebten Flugpassagiere am Weg von Zürich nach Amsterdam. Weil das Flugzeug von einem Blitz getroffen wurde, musste es umkehren.

Spektakulärer Vorfall auf einem Auslandsflug von Zürich nach Amsterdam. Der Flieger musste am Dienstag umkehren, weil er in ein Unwetter geriet und vom Blitz getroffen wurde. Unserem Schwesternmedium "20 Minuten" schilderte eine Passagierin die Vorkommnisse:

"Nach 20 Minuten in der Luft gab es plötzlich einen hellen Blitz in der Flugzeugkabine. Zuerst dachten wir uns nichts dabei, doch der Pilot informierte uns, dass wir nach Zürich umkehren müssen, weil das Flugzeug von einem Blitz getroffen wurde."

Die Swiss bestätigt auf Anfrage von 20 Minuten den Vorfall. Eine Sprecherin: "Das Flugzeug ist umgekehrt, weil es von einem Blitz getroffen wurde."

Passagiere werden umgebucht

Nach der Landung wurden die Passagiere mit Bussen an ein anderes Gate gebracht und auf andere Maschinen umgebucht. Einige Passagiere befinden sich noch immer am Flughafen Zürich, knapp sieben Stunden nach der regulären Abflugzeit. Die Sprecherin: "Die Passagiere wurden auf die bestmöglichen Alternativen umgebucht. Der Prozess ist noch im Gange."

Die Verspätung ergab sich allerdings nicht nur wegen des Blitzeinschlags. Zwischen 6.57 Uhr und 8.12 Uhr herrschte am Flughafen Zürich ein sogenannter "Handlingsstopp". Dies bedeutet, dass die Mitarbeiter das Außengelände des Flughafens nicht betreten durften. Grund dafür war das anhaltende Gewitter. (mr/20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Vorteil SchweizGood NewsWeltwocheFlugzeugabsturzUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen