Flugzeug stürzt bei Landung in Wohngebiet

Bei Teheran ist eine Frachtmaschine beim Landeanflug in ein Wohngebiet gestürzt. Es gibt mindestens sieben Todesopfer. Erste Aufnahmen zeigen das riesige Trümmerfeld.

In der Nacht auf Montag, 14. Jänner, ist es im Iran zu einem tödlichen Flugzeugabsturz gekommen.

Die Frachtmaschine soll bei ihrem Landungversuch auf dem Flughafen von Karadsch nordwestlich der iranischen Hauptstadt Teheran über die Piste hinausgeschossen sein. Anschließend krachte die Boeing 707 in ein Wohngebiet. Aufnahmen von Unglücksort zeigen ein riesiges Trümmerfeld.

An Bord des Flugzeugs sollen sich zehn Besatzungsmitglieder befunden haben. Mindestens sieben von ihnen dürften den Absturz nicht überlebt haben, wie der staatliche Nachrichtensender "IRIB" meldet. Eine Person wurde demnach in ein Krankenhaus gebracht.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IranGood NewsWeltwocheFlugzeugabsturz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen