Folkshilfe triumphiert beim 1. Band Fußball Cup

Am Sonntag kickten heimische Musikgrößen auf dem Platz der Wiener Viktoria für den guten Zweck. Den Sieg holte sich die oberösterreichische Band Folkshilfe.
Runter von der Bühne und rauf auf den Rasen: 1000 Besucher waren am Sonntag am Fußballplatz der Wiener Viktoria zu Gast, um die heimischen Musiker beim 1. Band Fußball Cup anzufeuern.

20.000 Euro für die Wiener Frauenhäuser



Marco Wanda, Seiler & Speer, Turbobier, Russkaja, der Nino aus Wien, Virginia Ernst, Birgit Denk u.v.a. stellten sich in den Dienst der guten Sache und erspielten 20.000 Euro für die Wiener Frauenhäuser.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Initiiert hatte den Cup Alkbottle-Sänger und Präsident des SC Wiener Viktoria, Roman Gregory, der nach dem riesigen Erfolg eine Fortsetzung nächstes Jahr verspricht: "Dass so viele Musikerkollegen nicht nur ihre Zeit, sondern auch ihre Wadeln für den guten Zweck opfern, bestärkt uns dabei, den Band Fußball Cup noch viel größer aufzuziehen."

Prohaska und Co. als Schiedsrichter



Nach stundenlangen, schweißtreibenden Duellen am Rasen holte sich die Band Folkshilfe im Finale gegen das Team rund um Marco Wanda, Voodoo Jürgens und Co. den Sieg. Die Oberösterreicher blieben im ganzen Turnier sogar ohne Gegentor. Auf Platz drei landete das Team von Seiler & Speer.

Für das Fair Play und die nötige Unterhaltung sorgten die Kickerlegenden Toni Polster, Steffen Hofmann, Herbert Prohaska und Hans Krankl als ehrenamtliche Schiedsrichter.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWienFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren