Fonds Soziales Wien will künftig sozialer sein

Rechnungen über 2 Cent sind beim Fonds Soziales Wien künftig Geschichte.


Nach dem über eine entsprechende Rückforderung an Ursula Z. (67) wegen einer zu hoch ausbezahlten Pension lenkt Geschäftsführer Peter Hacker ein: "Die Abrechnung läuft automatisiert, weil bei 26.000 Rechnungen im Monat das händische Aussortieren teurer wäre. Künftig werden Rechnungen bis 2 Euro nicht mehr per Erlagschein verschickt, sondern auf die nächste Monatsrechnung draufgebucht." Ursula Z.: "Schön, dass hier die Vernunft gesiegt hat!"

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen