Food, Inc.

Bild: Kein Anbieter

"Food Inc." zeigt drastisch, dass die Lebensmittelproduktion längst zum von globalen Multis kontrollierten Milliardengeschäft mit bedenklichen Nebenwirkungen verkommen ist, bei dem einen der Appetit vergeht.

Grasende Kühe auf Milch- und Käsepackungen, ein idyllischer Orangenhain auf dem Etikett der Saftflasche - das ist es, was die Nahrungsmittelindustrie dem Konsumenten weismachen will.

Doch die Wirklichkeit der ''natürlichen'' Nahrungsmittelproduktion in Industrienationen sieht um einiges düsterer aus. Genmanipuliertes Getreide, mit Medikamenten versetztes Tierfutter, hormonbehandeltes Mastvieh – die Liste des Schreckens ist lang und es existiert kaum ein landwirtschaftlicher Bereich, der nicht schon von einem Skandal betroffen gewesen wäre. Doch was wissen wir eigentlich wirklich über die Lebensmittel, die wir täglich essen?

FOOD, INC. zeigt, wie eine Handvoll Konzerne darüber bestimmt, was wir essen und was wir über unser Essen wissen dürfen. Und wie verantwortungslos die Lebensmittelindustrie handelt und zur Wahrung des eigenen Profits die Lebensgrundlage zahlreicher Landwirte und die Gesundheit der Konsumenten aufs Spiel setzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Kino

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen