Ford spendiert dem Focus ein großes Facelift für 2022

Ford spendiert dem Focus für das nächste Modelljahr ein Facelift, er wirkt dadurch noch dynamischer.

Der Ford Focus ist ein Fixstern in der Kompaktklasse, für das nächste Modelljahr bekommt er eine Auffrischung spendiert.

Vor allem die neue Frontpartie mit den LED-Scheinwerfern steht dem kompakten Ford dabei sehr gut. Er wirkt damit deutlich dynamischer.

Auffällig sind aber auch die Änderungen im Innenraum, der neue Focus bekommt nämlich das neue Ford SYNC 4 Infotainmentsystem mit 13,2“ Touchscreen spendiert. Damit bietet er derzeit in seiner Klasse den größten Touchscreen.

Die Ausstattungslinien Titanium, Active und ST-Line können zukünftig auch mit den Upgrades „X“ und „Vignale“ geordert werden. Damit kann man seinen Focus weiter individualisieren.

Bei den Motoren stehen ein 1,0 Liter EcoBoost-Benziner und ein 1,5 Liter EcoBlue-Diesel zur Wahl, die Leistung reicht von 100 PS bis 155 PS.

Mehr Leistung gibt es beim Focus ST, dieser ist wieder mit einem 2,3 Liter EcoBoost-Benziner mit 280 PS oder einem EcoBlue-Diesel mit 190 PS erhältlich.

Der Startpreis für den neuen Focus liegt bei 23.300,- Euro, der Focus ST ist ab 41.650,- Euro erhältlich.

Stefan Gruber, autoguru.at 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorFord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen