Formel-1-Star Hamilton ernährt seinen Hund vegan

Lewis Hamilton und sein Hund Roscoe
Lewis Hamilton und sein Hund Roscoeimago-images
Lewis Hamilton kümmert sich nicht nur intensiv um seinen Mercedes-Boliden. Auch die Ernährung seines Hundes ist ihm nicht egal.

Im Juni verstarb Hamiltons Bulldogge Coco, was den Briten schwer traf. "Mein Herz ist gebrochen", betrauerte er damals seinen vierbeinigen Freund. Jetzt gilt Hamiltons ganze Tierliebe seinem zweiten Hund Roscoe. Der Formel-1-Weltmeister hat nun die Ernährung des Hundes umgestellt, wie er auf Instagram verrät.

"Hey Leute, Roscoe ist jetzt also voll und ganz Veganer", schreibt Hamilton zu einem Foto der Bulldogge. Die neue Ernährung soll sich auf die Gesundheit des Hundes deutlich positiv auswirken. "Seit er Veganer geworden ist, ist sein Fell viel weicher, seine geschwollenen Pfoten sind geheilt, er hinkt nicht mehr vor Arthritisschmerzen und seine Atmung hat sich geöffnet."

Mit den Ergebnissen sei Hamilton "sehr zufrieden". Am Sonntag sitzt er beim zweiten Formel-1-Saisonrennen wieder im Cockpit. Hamilton ist übrigens selbst bekennendet Veganer und Teilhaber einer veganen Burger-Kette in Großbritannien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MotorsportFormel 1MercedesLewis HamiltonHundVegan

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen