Formel-1-Streit eskalierte: "Willst du uns umbringen?"

George Russell gegen Valtteri Bottas: Das ist Brutalität in der Formel 1.
George Russell gegen Valtteri Bottas: Das ist Brutalität in der Formel 1.Screenshot
Formel Wild! Beim Grand Prix von Imola crashten George Russell und Valtteri Bottas. Es folgte ein Klaps, der Mittelfinger - und Vorwürfe.

Das Schreiduell, ein Schlag und dann noch der Mittelfinger! Dieser Unfall beim Grand Prix von Imola hatte es in sich - und er hatte ein Nachspiel, das Millionen Formel-1-Fans am Sonntag gespannt vor dem TV verfolgten. 

George Russell war unmittelbar nach dem Mega-Crash in Imola mit Valtteri Bottas stinksauer. Er deutete sogar an, dass Bottas gegen ihn extra so hart fährt. In den Boxenfunk rief er wütend: "What the fuck was he doing? Seriously?" Dann stapfte der Brite zum Wagen des Finnen und redete wütend auf ihn ein. Dieser zeigte ihm daraufhin den Stinkefinger.

"Ich habe gefragt: 'Willst du uns umbringen?'" - George Russell

Russell verriet später, was er Bottas an den Kopf geworfen hatte: "Ich habe gefragt: 'Willst du uns umbringen?' Das ist eine gefährliche Strecke und ich kam mit 340 km/h an. Es ist noch feucht und wir sind auf Slicks unterwegs. 'Warum kämpfst du so hart an dieser Stelle um Platz neun?'"

Bottas zeigte auch für diese Vorwürfe wenig Verständnis. "Das sollte er sich selbst fragen. Er war doch derjenige, der uns beide umzubringen versuchte", entgegnete der 31-Jährige.

Was war passiert? Warum kochten die Emotionen so hoch? Als Russell zu überholen versuchte, kollidierten beide Fahrer und flogen anschließend mit hoher Geschwindigkeit in die Mauer. TV-Bilder zeigen, dass sich der Finne leicht in Richtung des herannahenden Russell bewegt hatte. Dieser zuckte daraufhin rüber und geriet auf die Wiese, woraufhin er die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in den Mercedes rauschte.

Die Rennleitung sah keinen klaren Schuldigen und stufte den Vorfall als normalen Rennunfall ein. Die Piloten hatten ganz unterschiedliche Meinungen "Als ich überholen wollte, zog er leicht rüber. Dadurch kam ich etwas weit raus, wo es nass war und rauschte in ihn rein. Unter uns Fahrern haben wir das Gentlemen's Agreement, dass man nicht mit dem Lenkrad im letzten Moment rüber zuckt, wenn ein Fahrer sehr schnell hinter einem ankommt. Das kann nur einen Crash geben", schimpfte Russell.

Bottas sah das anders. "George hat es von außen versucht. Ich habe versucht, mich zu verteidigen. Ich habe ihm Platz gelassen, es war Platz für zwei Autos. Er hat aber dann sein Auto verloren und haute uns raus", erklärte der Finne: "Ich bewege mich nicht weg von jemandem, der überholen will. Ich verteidige meine Position."

Besonders brisant wird der Unfall dadurch, da Russell schon seit einiger Zeit als Kandidat für das Bottas-Cockpit gilt. Zusätzliche Brisanz erhielt das Duell dadurch, dass der 23-Jährige in der vergangenen Saison für den an Corona erkrankten Lewis Hamilton beim Sakhir-GP eingesprungen war und Bottas teilweise entzaubert hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen