Formel-1-Teamchef überzeugt: Er wird sicher Weltmeister

Franz Tost ist von Yuki Tsunoda überzeugt.
Franz Tost ist von Yuki Tsunoda überzeugt.Imago Images
Rookie Yuki Tsunoda hat am Sonntag ein starkes Debüt in der Formel 1 abgeliefert. Das sah auch Alpha-Tauri-Teamchef Franz Tost so. 

Mit Tsunoda, Mick Schumacher und Nikita Mazepin absolvierten drei Piloten am Sonntag ihre Formel-1-Premiere. Der Russe crashte früh, Schumacher fuhr im unterlegenen Haas auf einen soliden 16. Platz. Punkte machte einzig Tsunoda. Im Alpha Tauri kam der 20-Jährige auf den starken neunten Platz. 

Eine Premiere, die auf mehr hoffen lässt. "Der wird Weltmeister, da bin ich mir sicher", zeigte sich Franz Tost, Teamchef des Japaners bei Alpha Tauri, gegenüber "Sport1" begeistert. Mit Sebastian Vettel und Max Verstappen betreute der Österreicher bereits zwei Formel-1-Stars als Toro-Rosso-Teamchefs. Für ihn steht der im Jahr 2000 Geborene um nichts nach. 

"Lernbegierig"

"Dem sagst du nicht etwas, was dann beim linken Ohr rein- und beim rechten Ohr wieder rausgeht. Das bleibt im Hirn haften. Er ist wirklich lernbegierig", so Tost weiter. 

Der Honda-Schützling erhielt auch von Formel-1-Sportdirektor Ross Brawn viel Lob: "Im Rennen hat er brillante Einlagen gezeigt. Das ist sehr ermutigend, wenn man bedenkt, dass es sein erstes Rennen in der Formel 1 war. Seine Beförderung scheint mir ein brillanter Schachzug gewesen zu sein." 

Die nächste Bewährungsprobe bietet sich Tsunoda am 18. April in Imola. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen