Forscher können Herzinfarkt mit vier Selfies erkennen

Bitte recht freundlich! Forscher können einen Herzinfarkt mit vier Selfies erkennen
Bitte recht freundlich! Forscher können einen Herzinfarkt mit vier Selfies erkennenistock
Ein chinesischer Computeralgorithmus kann anhand von vier Fotos des Gesichts einer Person feststellen, ob diese an einer Herzerkrankung leidet.

Forscher des Fuwai Hospitals in Peking (China), die ihre Studie im European Heart Journal veröffentlicht haben, weisen darauf hin, dass dies ein billiger und einfacher Weg sein könnte, Herz-Kreislauf-Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Alles was man tun muss, ist ein paar Selfies an den Arzt zu schicken.

Ohrläppchen verrät Krankengeschichte

Es ist bekannt, dass bestimmte Gesichtsmerkmale mit einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen verbunden sein können, wie z.B. schütteres oder graues Haar, Falten, Falten im Ohrläppchen, gelben Beulen im Augenwinkel oder eine Hornhauttrübung.

"Wange, Stirn und Nase liefern mehr Informationen als andere Bereiche des Gesichts" - Studienleiter Xiang-Yang Ji

Von Juli 2017 bis März 2019 untersuchte das Team 5.796 Patienten aus acht chinesischen Krankenhäusern. Sie erhielten die klassischen Herzuntersuchungen und es wurden vier Gesichtsbilder aufgenommen, eines frontal, zwei im Profil und eines oben auf dem Kopf. Diese wurden danach mithilfe eines KI-Bilderkennungsprogramms analysiert.

Krankenschwestern befragten die Patienten auch, um Daten zum sozio-ökonomischen Status, zum Lebensstil und zur Krankengeschichte zu sammeln. Radiologen betrachteten die Angiogramme der Patienten (Bild der Blutgefäße) und bewerteten den Herzzustand anhand der Verengung der Blutgefäße. Diese Informationen wurden verwendet, um den Deep-Learning-Algorithmus zu erstellen, zu trainieren und zu validieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
GesundheitChinaKünstliche IntelligenzMedizin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen