Forstarbeiter (57) von Kranteil getroffen - tot

Rettung Symbolbild
Rettung Symbolbildpicturedesk.com
Ein 57-jähriger Forstarbeiter ist in Thörl tödlich verunglückt. Ein Eisenteil des Krans löste sich und traf den Mann, er verstarb an der Unfallstelle.

Im obersteirischen Thörl (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) kam es Dienstagnachmittag in einem abgelegenen Waldstück zu einem tödlichen Forstunfall: Ein 57-jähriger Rumäne wurde von einem sogenannten Sattel getroffen und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Baum stürzte in falsche Richtung

Der im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld lebende Arbeiter war zusammen mit Kollegen im Wald tätig. Beim Fällen einer etwa 30 Meter hohen Lärche, stürzte der Baum in die falsche Richtung und fiel dabei auf das Tragseil des Seilkranes.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Dabei wurde der Sattel, der zur Seilführung bei Geländeübergängen eingesetzt wird, herausgerissen. Der Gegenstand aus massivem Eisen wurde nach unten geschleudert und verletzte den 57-Jährigen tödlich. 

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
UnfallWaldTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen