Fotos zeigen Reste des Kuba-Meteoriten

Ein lauter Knall hat am Freitag die Einwohner der Stadt Viñales im Westen Kubas erschreckt. Ursache war der Einschlag eines Meteorits.
Der Einschlag eines Meteorits hat am Freitag zahlreiche Menschen in Kuba erschreckt – "Heute" berichtete.

Der Himmelskörper ging begleitet von einem explosionsartigen Knall und blitzartigem Leuchten über dem Westen des Inselstaats nieder, wie das Nationale Institut für Geophysik mitteilte.

Besorgte Anwohner der Gemeinde Viñales berichteten am Nachmittag in sozialen Medien von dem ungewöhnlichen Phänomen. Viele Menschen liefen auf die Straße, um nachzusehen, was am Himmel los ist.



CommentCreated with Sketch.11 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Schäden richtete der Meteorit nach Behördenangaben offenbar nicht an. Er sei beim Eintritt in die Erdatmosphäre in mehrere Teile zerbrochen, der größte Teil misst etwa 20 bis 30 Zentimeter. Dem Geophysischen Institut zufolge handelte es sich bei dem unerwarteten Besucher aus dem All um einen Gesteinsbrocken mit Eisen-, Nickel- und Magnesiumbeimischung.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
KubaNewsWeltErforschung des WeltallsMeteor

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren