Fotos zeigen schlimme Lage in Traiskirchen

Ganz Österreich stöhnt momentan unter der großen Hitze. Darunter auch die Menschen im Flüchtlingslager Traiskirchen. Rund 900 von ihnen haben in dem völlig überfüllte Aufnahmezentrum keinen Schlafplatz und müssen im Freien übernachten. ORF-Mitarbeiter haben die erschreckende Lage mit Fotos dokumentiert.

Wir durften zwar nicht hinein, flüchtlinge spielten uns aber bilder vom inneren des lagers zu
— Katja Winkler (@WinklerKatja)

Das ORF-Magazin Orientierung wollte einen Beitrag über die momentanen Zustände in Traiskirchen drehen, wurden allerdings am Betreten des Grundstücks gehindert. Asylsuchende spielten dem Team allerdings einige Bilder zu, die nun auf Twitter für einen Sturm der Entrüstung sorgen.

Von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner wurde am Dienstag zugesichert, dass die Zeltstädte bald durch richtige Quartiere ersetzt werden.

Wien hat inzwischen eine neuen Koordinationsstelle für Flüchtlingswesen in Wien eingerichtet, die ab sofort von Peter Hacker geleitet wird, und erntete dafür Lob von Caritas-Wien-Geschäftsführer Alexander Bodmann.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen