FPÖ fordert Gratis-Parkplätze bei Spitälern

Klubchef Martin Huber fordert Gratis-Parkplätze für Patienten und Angehörige bei Krankenhäusern in Niederösterreich.
Klubchef Martin Huber fordert Gratis-Parkplätze für Patienten und Angehörige bei Krankenhäusern in Niederösterreich.Bild: Daniel Schreiner, FPÖ Niederösterreich

Dass Patienten und Angehörige beim Krankenhausbesuch für den Stellplatz blechen müssen, kann FPNÖ-Klubchef Martin Huber überhaupt nicht verstehen.

Zahlreiche Parkplätze rund um Niederösterreichs Krankenhäuser sowie Parkhäuser oder Tiefgaragenplätze bei Spitälern sind kostenpflichtig.

Dass das durchaus ins Geld gehen kann, weiß jeder, der sich schon einmal um Angehörige oder Bekannte im Spital gekümmert hat.

"Es ist unsere soziale Verantwortung, den Besuch von Angehörigen zu ermöglichen, ohne diesen dabei das Geld aus dem Börsl zu ziehen", ärgert sich jetzt FPNÖ-Klubobmann Martin Huber.

Kostenloses Ausfahrtsticket

Der Lösungsvorschlag: "Die Landeskliniken-Holding muss ausreichend Parkflächen zur Verfügung stellen und da, wo dies nicht möglich ist, mit den Gemeinden eine Einigung zum Wohle der Bürger erzielen", so Huber.

Laut Huber hätten das Problem nicht nur Angehörige, sondern auch Patienten selbst. "Diese müssen oftmals zu regelmäßigen Kontrollen und Therapieterminen, hier muss ein kostenloses Ausfahrtsticket zur Verfügung gestellt werden!"



(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichKrankenhausPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen