FPÖ-Politikerin mit Waffe spurlos verschwunden

Aus ihrer Wohnung in St. Pölten ist seit Dienstagmittag die FPÖ-Gemeinderätin Heidelinde Rosskopf abgängig. Die 52-Jährige sei mit ihrem Auto und vermutlich auch ihrer Faustfeuerwaffe verschwunden. Die Ermittler stufen den Fall als "bedenkliche Abgängigkeit" ein und ersuchen um Hinweise.
Aus ihrer Wohnung in St. Pölten ist seit Dienstagmittag die FPÖ-Gemeinderätin Heidelinde Rosskopf abgängig. Die 52-Jährige sei mit ihrem Auto und vermutlich auch ihrer Faustfeuerwaffe verschwunden. Die Ermittler stufen den Fall als "bedenkliche Abgängigkeit" ein und ersuchen um Hinweise.

Am Freitag hat die Polizei die Fahndung nach dem Pkw widerrufen. Das Auto wurde in einer Tiefgarage in Graz sichergestellt, teilte Leopold Etz vom Landeskriminalamt NÖ mit. Das sei aber nicht der letzte Aufenthaltsort der Frau gewesen. Es sei gesichert, dass die weiterhin abgängige 52-Jährige Donnerstagvormittag in Salzburg war.

Bei dem Auto der Kommunalpolitikerin handelte es sich um einen silberfarbenen Citroen C8. An dem Fahrzeug war laut Landeskriminalamt "auffällig, dass die defekte Heckscheibe notdürftig mit Plastik abgedeckt ist". Rosskopf ist Inhaberin einer Waffenbesitzkarte. Sie dürfte ihre Glock 19, Kal. 9mm, mitführen.

Die Brillenträgerin ist etwa 1,60 Meter groß, mollig, hat volles, rotbraunes Haar und braune Augen. Bisherige Ermittlungen und Überprüfungen verliefen negativ. Weitere Hinweise, wer Heidelinde Rosskopf seit Dienstag gesehen hat - sind an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 05913330-3333) bzw. an jede Polizeidienststelle erbeten.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen