FPÖ schon bei 28 Prozent, SPÖ jetzt bei 20 Prozent

Noch vier Wochen bis zur Landtagswahl in Oberösterreich - und es wird immer spannender. Wie viele Prozent verliert die ÖVP, bleibt die FPÖ vor der SPÖ und sind die Roten damit nur noch drittstärkste Partei im Land?

Noch vier Wochen bis zur Landtagswahl in Oberösterreich – und es wird immer spannender. Wie viele Prozent verliert die ÖVP, bleibt die FPÖ vor der SPÖ und sind die Roten damit nur noch drittstärkste Partei im Land?

Zum offiziellen Start des Wahlkampf-Finales am 3. September präsentiert die OÖVP eine aktuelle Umfrage (M&R Institut, 500 Befragte). Derzufolge kommen die Schwarzen auf 39 % (minus knapp 8 % gegenüber 2009), die FPÖ kommt auf 28 % (plus knapp 13 %), die SPÖ verliert fast 5 %, hält bei 20 % und die Grünen sind bei 10 % (plus 0,8 %).

Im Vergleich mit der letzten Umfrage vom Juni erholt sich die SPÖ zwar etwas (plus 2 %), die Grünen verlieren 2 %, der Wert bei der ÖVP blieb unverändert. Großer Gewinner sind aber abermals die Blauen (plus 3 %), die tatsächlich drei Landesräte bekommen könnten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen