Frankreich im Visier der Spekulanten

Große Kursverluste bei französischen Geldinstituten. Der Grund: Die Rating-Agentur Moody's drohte, dem Land seine Top-Bonität zu entziehen. Jetzt reagieren die Märkte.

Große Kursverluste bei französischen Geldinstituten. Der Grund: Die Rating-Agentur Moody's drohte, dem Land seine Top-Bonität zu entziehen. Jetzt reagieren die Märkte.

Am Montag hatte die Rating-Agentur Moody's bekanntgegeben, dass sie die Top-Note für die Kreditwürdigkeit Frankreichs überprüfen wolle. Durch die Belastungen der Finanzkrise habe das Land an Stärke verloren. Moody's erklärte, die Finanzstärke Frankreichs sei durch die Finanz- und Wirtschaftskrise geschwächt worden. In Bezug auf die Schuldensituation gehöre Frankreich mittlerweile zu den schwächsten mit "AAA" benoteten Ländern.

Frankreichs Topnote "AAA" ist auch für den Euro-Rettungsfonds EFSF wichtig. Sie ermöglicht es, zu den besten Konditionen Geld am Kapitalmarkt aufzunehmen.

Die Märkte reagieren sofort: Das Land muss für seine Schulden so hohe Zinsen zahlen wie seit Jahren nicht mehr, die entsprechenden Risikoaufschläge klettern auf einen Rekordwert. Die Risikoprämien für französische Staatsanleihen sind auf den höchsten Wert seit mehr als zehn Jahren gestiegen. Auch die Aktienmärkte leiden unter der Sorge um die französische Kreditwürdigkeit.

Wirtschaftsminister Francois Baroin betonte, Frankreich werde alles tun, um die Top-Kreditwürdigkeit zu behalten. Er räumte zudem ein, dass die französische Regierung ihre Wachstumsprognose für 2012 wahrscheinlich erneut nach unten revidieren müsse.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen