Frankreich verzeichnet schon über 1.000 Tote

Die Epidemie hat nicht nur Italien sondern auch Frankreich fest im Griff. Es werden immer mehr Fälle bestätigt.
Über 240 Tote an nur einem Tag. Frankreich kämpft mit dem Coronavirus. Mittlerweile sind rund 1.100 Menschen an den Folgen von Covid-19 gestorben. Das teilte Gesundheitsminister Jerome Salomon am Dienstagabend in Paris mit.

"Das macht mir Angst"



Auch bei den Ansteckungen gehen die Zahlen rapide nach oben. Im ganzen Land verzeichnet man 22.300 Infizierte. Damit stieg die Zahl im Vergleich zum Vortag um 2.400 Personen an.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.Präsident Emmanuel Macron erklärte schon am Montag im Fernsehen: "Wir sind im Krieg". Und das sagte er nicht nur ein Mal. Ganze fünf Mal fiel die Phrase in seiner Rede. Gekämpft wird aber vor allem in Spitälern und nicht auf den Straßen. Die sind weiterhin leer. Eine Frau meinte gegenüber "Euronews", es erinnere sie an den zweiten Weltkrieg, als sich die Menschen in Bunkern versteckt haben. Sie pflichtet Macron bei: "Es ist kein Krieg mit Soldaten. Es ist einer gegen einen unsichtbaren Feind. Und das macht mir Angst".

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
FrankreichNewsWeltCoronavirus