Frau zeigte 2 Sex-Attacken innerhalb 2 Monaten an

Zwei Sexvorfälle in Strasshof: Verdächtiger vom 23. Juni (li.) und vom 22. April (re.)
Zwei Sexvorfälle in Strasshof: Verdächtiger vom 23. Juni (li.) und vom 22. April (re.)Bild: LPD NÖ
Eine Niederösterreicherin, die am 23. Juni betäubt und vergewaltigt worden sein soll, hatte bereits Ende April eine Anzeige erstattet – auch wegen eines Sex-Delikts.
Die zweite Anzeige innerhalb von zwei Monaten – vom gleichen Opfer und auch der Tatort war derselbe: ein Waldstück bei Strasshof (Gänserndorf).

Der erste Vorfall soll sich am 22. April gegen 20.30 ereignet haben. Eine 40-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf hatte bei der Polizeieinvernahme später angegeben, in ein Waldstück gezerrt worden zu sein. Ein "Mann südländischen Typs" soll versucht haben, sie zu missbrauchen, doch die Frau konnte sich losreißen und flüchten.

Gestern ging die Exekutive mit einem zweiten Fahndungsfoto an die Öffentlichkeit: Am Nachmittag des 23. Juni soll die 40-Jährige wieder in ein Waldstück in Strasshof gelockt worden sein (unter dem Vorwand, dass eine Frau Hilfe bräuchte). Laut Angaben des Opfers soll der unbekannte Täter "südländischen Typs" sie dann betäubt und vergewaltigt haben.

CommentCreated with Sketch.10 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Beide Male verlief eine Sofortfahndung der Polizei nach den Verdächtigen erfolglos.

Die Frau soll psychische Probleme haben, die Exekutive nimmt die Anzeigen aber ernst und bittet um Hinweise.

(wes)

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
Strasshof an der NordbahnNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema