Frau aus Donaukanal vor dem Ertrinken gerettet

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Dienstagnachmittag eine Frau im Bereich der Gürtelbrücke ins Wasser gestürzt und dabei fast ums Leben gekommen.
Der Unfall hat sich gegen 17.10 Uhr in der Nähe der Gürtelbrücke ereignet.

Die circa 30-Jährige soll aus bislang unbekannten Gründen in den Donaukanal gestürzt sein. Da die Frau nicht schwimmen konnte, schaffte sie es nicht sich über Wasser zu halten und ging unter.

Augenzeugen verständigten sofort die Einsatzkräfte. Polizei, Rettung und Feuerwehr machten sich umgehend auf den Weg, um der Frau zu Hilfe zu eilen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Kritischer Zustand

Im Bereich der Friedensbrücke konnte die Frau schließlich von Tauchern aus dem Wasser gezogen werden. Sie wurde noch an Ort und Stelle wiederbelebt und anschließend in das Krankenhaus gebracht.

Der Gesundheitszustand der Frau soll laut Rettung weiterhin kritisch sein.

Noch ist völlig unklar, wie die knapp 30-Jährige genau ins Wasser fiel bzw. wie der Unfall passiert ist. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.



(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen