Einsatz in Flaurling

Frau bemerkt Rauch und rettet Mann das Leben

Die Feuerwehr rückte in der Nacht auf Dienstag zu einem Einsatz nach Flaurling in Tirol aus. In einem Einfamilienhaus war es zu einem Brand gekommen.

Andre Wilding
Frau bemerkt Rauch und rettet Mann das Leben
Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen.
Getty Images / Symbolbild

In einem Einfamilienhaus in Flaurling brach am Dienstag gegen 00.30 Uhr aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus.

Eine 55-jährige Hausbewohnerin wurde durch Brandgeruch wach und bemerkte im Wohnzimmer neben ihrem auf der Ofenbank liegenden 75-jährigen bettlägerigen Mann ein Feuer.

Die Frau brachte den Mann daraufhin ins Freie und setzte sofort einen Notruf ab. Die Feuerwehr Flaurling konnte das Feuer laut Polizei Tirol nach kurzer Zeit rasch unter Kontrolle bringen bzw. löschen.

Schwere Verbrennungen

Die 55-jährige Österreicherin erlitt bei dem Vorfall eine Rauchgasvergiftung, der 75-jährige Österreicher erlitt schwere Verbrennungen im Bereich des Armes und ebenfalls eine Rauchgasvergiftung.

Beide wurden von der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Es entstand erheblicher Sachschaden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Flaurling und Telfs, die Rettung und die Polizei. Erhebungen zur Brandursache folgen.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl

    Auf den Punkt gebracht

    • In einem Einfamilienhaus in Flaurling brach ein Brand aus, bei dem eine 55-jährige Frau eine Rauchgasvergiftung erlitt und ihr bettlägeriger 75-jähriger Mann schwere Verbrennungen erlitt
    • Die Feuerwehr konnte das Feuer jedoch schnell unter Kontrolle bringen und beide wurden in die Klinik Innsbruck eingeliefert
    • Untersuchungen zur Ursache des Brands laufen
    wil
    Akt.