Frau dreht Sex-Video mit Hund und Schlagobers

In dieser Straße soll die Angeklagte Suzy C. zuhause sein.
In dieser Straße soll die Angeklagte Suzy C. zuhause sein.Bild: Google Maps

Die Schottin hat sich vor Gericht schuldig bekannt Kinderpornos heruntergeladen und auch ein Video von "sexuellen Handlungen mit ihrem Hund" gedreht zu haben.

Eine Frau aus Schottland hat sich vor Gericht schuldig bekannt, einen Pornofilm von sich selbst, ihrem Hund und einer Menge Schlagobers gedreht zu haben.

Das unzüchtige Video wurde bereits im März von Polizisten der Region West Lothian, zusammen mit einer Sammlung voll kinderpornografischem Material, bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt. Dem war ein Tipp der Cyber-Crime-Einheit der Polizei vorangegangen, nachdem die IP-Adresse der Schottin auf bekannten Pädophilenportalen auftauchte.

Suzy C. wurde im Anschluss wegen "extremen pornografischen Aufnahmen, welche eine Frau bei sexuellen Handlungen mit einem Hund zeigen" festgenommen, wie die Behörden mitteilten.

Urteil steht noch aus

Während des Prozesses bestätigte Staatsanwalt Jim Robertson, dass es sich bei der Frau auf dem Video um die Angeklagte handle, und diese die Aufnahmen selbst angefertigt habe. Das berichtet die "Edinburgh Evening News". Der betreffende Hund sei bei der Hausdurchsuchung ebenfalls angetroffen worden, fügte Robertson hinzu.

Welche Strafe Suzy C. nach ihrem Schuldspruch zu erwarten hat, ist noch offen. Sie wurde bereits auf die Liste der Sexualstraftäter gesetzt, die Ermittler baten um eine Zusage zur elektronischen Überwachung der Angeklagten. Denn die abschließende Verhandlung ist erst für den 9. Februar angesetzt. Ihr Hund, ein gelber Labrador Retriever, bleibt bis dahin in ihrer Obhut. Was mit dem Tier bei einer etwaigen Haftstrafe des Frauchens passieren wird, ist noch unklar. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchottlandGood NewsWeltwochePro-Hund Initiative

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen