Frau flüchtet vor Waffen-Narr aus ihrer Wohnung

Am 14. Oktober 2019 kam es in Meidling zu einer Polizeiintervention wegen Gewalt in der Privatsphäre.
Am 14. Oktober 2019 kam es in Meidling zu einer Polizeiintervention wegen Gewalt in der Privatsphäre.Bild: LPD Wien

Montagabend kam es in der Arndtstraße in Wien-Meidling zu einem Polizeieinsatz in Folge eines offenbar gewalttätigen Streits zwischen einer Frau und ihrem Lebensgefährten.

Eine 62-jährige Frau hatte den Notruf alarmiert, nachdem sie aus ihrer Wohnung geflüchtet war. Dabei gab sie an, dass ihr Lebensgefährte, ein 52-jähriger Österreicher, bewaffnet sei.

Der alkoholisierte Mann konnte von den Beamten in der Wohnung angetroffen und festgenommen werden. Bei der folgenden Durchsuchung wurden drei Faustfeuerwaffen – teilweise mit verbotenen Schalldämpfern ausgestattet – und eine große Menge an Munition sowie ein Springmesser sichergestellt.

Weil gegen den 52-Jährigen bereits ein aufrechtes Waffenverbot besteht, wurden mehrere Strafanzeigen sowie ein Betretungsverbot gegen den Beschuldigten ausgesprochen. Der Mann befindet sich zur Stunde immer noch in polizeilicher Anhaltung, wie die Landespolizeidirektion Wien am Dienstagvormittag meldete.

Hier erhalten Gewaltbetroffene Hilfe

Bist du oder jemand aus deinem Umfeld von Gewalt betroffen? Dann lass dich beraten und hol dir Hilfe.

- Frauenhelpline: 0800/222 555
- Rat auf Draht - Hilfe für Kinder & Jugendliche: 147
- Männerberatung Wien: 01/603 28 28

Im Fall von akuter Gewalt unbedingt die Polizei alarmieren: Tel. 133
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MeidlingGood NewsWiener WohnenLPD WienPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen