Frau führt Kind bei Shoppingtour an der Leine

Die Frau hatte ein kleines Kind an der Leine.
Die Frau hatte ein kleines Kind an der Leine.Bild: Leserreporter
Eine unbekannte Frau ging am Samstag in Oberösterreich auf Shoppingtour. Ihr Kind nahm sie zwar mit ins Einkaufszentrum, allerdings an der Leine!

Kein alltäglicher Anblick in einem Shoppingcenter in Pasching: Ein Leser beobachtete eine Frau, die offensichtlich mit ihrem Kind an der Leine auf Einkaufstour geht.

"Die Frau hat so ziemlich alle Blicke auf sich gezogen. Einige schauten verwundert, andere grinsten, doch die meisten reagierten mit einem Kopfschütteln", so Leser Philip. Sozialpädagogisch werden solche Maßnahmen heiß diskutiert und sind unter Umständen äußerst bedenklich.

Die meisten Eltern lehnen Kinderleinen aus Prinzip ab. Sie assoziieren sie mit einer Hundeleine und sehen dies als "abartig" oder "entwürdigend" an. Viele Psychologen sehen das allerdings nicht ganz so eng.

Nachwuchs vor Gefahren schützen

Solche Leinen können und sollen laut Experten die kleinen Kinder vor Gefahren schützen - demnach kommt es also ganz auf die Situation an. Dient so eine Maßnahme allerdings nur dem wohlergehen der Eltern und der Stressentlastung, wird die Angelegenheit bedenklich. Außerdem sollte man von den Kinderleinen die Finger lassen, wenn das Kind sich selbst damit nicht wohl fühlt.

Im Idealfall vermittelt man den eigenen Kindern das Anbinden an die Leine spielerisch. Das Kind soll es nicht als Bewegungseinschränkung, sondern als Spiel sehen, so die Experten.

Was sagen Sie zur der Kinderleine? Diskutieren Sie mit der "Heute"-Community mit! (mz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CommunityKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen