Frau geriet mit Hand in rotierendes Sägeblatt

Eine 52-Jährige wurde per Flugrettung nach Amstetten verbracht. (Symbolbild)
Eine 52-Jährige wurde per Flugrettung nach Amstetten verbracht. (Symbolbild)Bild: Matthias Lauber
Ein schwerer Unfall hat sich in St. Gallen (Stmk) ereignet. Eine Frau geriet mit ihrer Hand in ein rotierendes Sägeblatt und zog sich schwere Verletzungen zu.
Eine 52-jährige Arbeiterin aus St. Gallen im steirischen Bezirk Liezen verletzte sich am Freitag in der Früh schwer. Die Frau führte gegen 9:00 Uhr Holzarbeiten an einer Kreissäge durch. Durch eigenes Verschulden und ohne Fremdeinwirkung geriet sie mit ihrer rechten Hand in das rotierende Sägeblatt und zog sich schwere Verletzungen im Finger- und Handbereich zu.

Die Frau konnte sich befreien und den Raum verlassen. Sie verständigte eine Arbeitskollegin, die die Rettungskräfte alarmieren konnte. Eine notärztliche Erstversorgung fand an Ort und Stelle statt, ehe die Frau mit einem Rettungshubschrauber des ÖAMTC in das Krankenhaus Amstetten geflogen wurde.

(mr)

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSteiermarkArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren