Frau hortet 120 Pferde: Justiz ermittelt

Bild: ANIMAL SPIRIT
Schlimmer Fall von Animal Hording im Bezirk Mistelbach: Auf einem Anwesen sollen 120 Huftiere und dazu Schweine, Schafe und Katzen dahinvegetieren.

Nach einer Anzeige des Tierschutzvereins "Animal Spirit" ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Korneuburg. "Ich hatte gestern die erste Einvernahme als Zeuge. Wir haben reichlich Beweismaterial", so Obmann Franz-Joseph Plank. Der Verein hatte die Pferdenärrin (53) – es gilt die Unschuldsvermutung – schon lange im Visier.

Plank: "Die Frau leidet offensichtlich an einer krankhaften Pferdesammelsucht, es gibt aber viel zu wenige Unterstände, Futter- und Wasserstellen." Der Tierarzt hofft auf schnelle Ermittlungserfolge, "damit die Tierquälerei endlich ein Ende hat."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen