Frau landet bei Irrfahrt in Feld, dann fackelt Auto ab

Diese Ausfahrt endete für eine Seniorin in einer Katastrophe. Erst verirrte sie sich, dann blieb der Wagen stecken und ging sogar in Flammen auf.

Mitten in der Tiroler Gemeinde Kufstein nahm die Irrfahrt einer deutschen Autolenkerin ein böses Ende. Die 84-Jährige hatte die Orientierung verloren und geriet mit ihrem Wagen auf einen Feldweg und blieb in Folge auch noch am Rand eines Maisfeldes hängen.

Doch anstatt gleich aufzugeben und Hilfe zu rufen, versuchte sie, ihr Fahrzeug noch selbst wieder flott zu bekommen. Dabei dürfte aber die Kupplung heiß gelaufen sein, plötzlich qualmte es und ein Feuer brach aus. Kurz darauf brannte bereits der gesamte Wagen lichterloh.

Glücklicherweise konnten die alarmierten Einsatzkräfte den Brand schnell unter Kontrolle bekommen und ein Übergreifen auf den Kukuruz verhindern.

Am Fahrzeug entstand laut Landespolizeidirektion Tirol Totalschaden, die Lenkerin wurde vorsorglich in das Krankenhaus Kufstein verbracht. Neben einem Rettungsfahrzeug waren die Feuerwehren Kufstein und Unterlangkampfen mit jeweils 3 Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
KufsteinÖsterreichBrandAutoVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen