Frau stürzte ab – mit Heli vom Leopoldsberg gerettet

Eine 79-Jährige rutschte auf einem Wanderweg aus, verletzte sich am Bein. Sie wurde mit einem Helikopter in Sicherheit gebracht.

Suchaktion und Bergungseinsatz am Hausberg der Wiener: Sonntags gegen 16.30 Uhr rutschte eine Spaziergängerin am Leopoldsberg nahe der Kirche zum Heiligen Leopold aus und stürzte in steilem Gelände rund sieben Meter in die Tiefe. Sie verletzte sich dabei am Fuß und konnte nicht mehr selbst weitergehen.

Die Dame wählte schließlich den Notruf, woraufhin der Wiener Rettungshubschrauber das Gebiet überflog und die 79-Jährige im Wald entdeckte. Zeitgleich wurden Rettungsteams, Berufsfeuerwehr Wien und Polizei alarmiert.

Die besten Bilder, die heißesten Storys: Folgen Sie uns auf Instagram!

Die Patientin wurde durch die Teams von Berufsrettung und Samariterbund versorgt. In einer Rettungswanne wurde sie gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr einige Meter abwärts auf eine Lichtung bewegt. Zur Rettung wurde der mit einer Seilwinde ausgestattete Rettungshubschrauber aus Wiener Neustadt angefordert. Mit Unterstützung aller Einsatzkräfte konnte die Verletzte aus dem Waldstück gerettet werden. Sie hatte sich bei dem Unfall einen Knochenbruch im Fuß zugezogen und wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus geflogen.

(pic/ady)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VideospielCommunityBergrettungBerufsrettung Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen