Frau nach Fest: "Security riss mir Fingernagel aus"

Die verletzte Frau mit dem verbundenen Finger
Die verletzte Frau mit dem verbundenen Fingerprivat
Handfester Streit zwischen Gästen und Security nach einem Fest im Bezirk Mödling. Ein Paar reklamierte, soll daraufhin unsanft behandelt worden sein.

Anders als erhofft hatte sich ein Sommerfest für ein Pärchen aus Niederösterreich entwickelt. Die beiden besuchten mit Freunden das Mödlinger Sommerfest am Wochenende, hatte dafür extra VIP-Tickets für über 100 Euro gekauft.

"Geld zurück?"

"Um 22.30 Uhr hieß es auf einmal: Zuviele Leute, geht bitte. Dabei hatten wir bis 1 Uhr reserviert", erzählt die 23-Jährige. Daraufhin sollen mehrere Gäste protestiert haben. "Aber es hieß nur wir mögen uns doch schleichen", so die junge Angestellte weiter. Daraufhin warf die 23-Jährige die Frage auf, ob denn zumindest das Geld rückerstattet werde. 

"Dreckige Hure" vs. "Halt die Goschn"

Zahlreiche Gäste mussten gehen, standen auf dem Parkplatz vor dem Eventgelände im Bezirk Mödling, dort soll die Situation dann eskaliert sein. Angeblich wegen des Stehens am Gehsteig und der Fragestellungen wegen der etwaigen Refundierung des Eintrittes genervt sollen dann drei Securitys schärfer geworden sein. "Einer nannte mich dreckige Hure", so die 23-Jährige, ich antwortete: "Halt die Goschn."

Daraufhin soll ein Security der jungen Frau mit der Taschenlampe provokant ins Gesicht geleuchtet haben, der 22-jährige Partner schob die Taschenlampe zur Seite und schon flogen die Fetzen. Laut der 23-Jährigen soll ein Sicherheitsmann auf sie sogar hingetreten haben.

Verletzt ins Spital

Die Polizei kam, fotografierte die Verletzungen und das Pärchen fuhr ins Badener Spital. "Mir brachen mehrere Fingernägel ab, einer wurde mir ausgerissen. Mein Freund hat Würgemale, Blessuren am Knie und Schulter und die Nase wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen", so das weibliche Opfer. 

Das sagt Gegenseite

Auf Nachfrage sagte der Betreiber: "Das war eine Sonderveranstaltung einer Firma (Anm.: Name d. Redaktion bekannt), die eine Sicherheitsfirma (Anm.: Name ebenfalls bekannt) beauftragt hatte. Nach Rücksprache gab es während der Veranstaltung eine Schlägerei, man musste den Schläger fixieren. Dieser wurde dann mit lediglich einer Schürfwunde ins Krankenhaus gebracht, die Polizei nahm den Vorfall vor Ort auf, es wurde bei den Verursachern ein hoher Alkoholpegel festgestellt. Weiters soll der Gast ein Fahrzeug beschädigt haben. Wir haben eine Betriebsgenehmigung bis 24 Uhr und um 23 Uhr war Schankschluss. Daher bat das Sicherheitspersonal eine halbe Stunde vor Schankschluss, dass die Gäste gemütlich austrinken sollen."

Das sagt Exekutive

Die Polizei bestätigte eine Anzeige wegen des Verdachtes der Körperverletzung gegen einen Security. "Ob der 22-Jährige auch angezeigt wird, steht noch nicht fest", so ein Polizeisprecher am Montag.

Im Nachhinein meldete sich noch ein anonymer Anrufer, laut eigenen Angaben ebenfalls ein Beteiligter: "Wieso wird das so behindert dargestellt? Das stimmt so alles nicht." Wie es aus seiner Sicht war, wollte er allerdings nicht verraten.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchlägereiPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen