Frau (27) von Ehemann mit Messer attackiert

In Attnang-Puchheim soll es am Montagabend zu einem Mordversuch gekommen sein.
In Attnang-Puchheim soll es am Montagabend zu einem Mordversuch gekommen sein.Bild: Matthias Lauber
Alarmfahndung für die Polizei! In Attnang-Puchheim (Bez. Vöcklabruck) wurde eine 27-jährige Kosovarin von ihrem Noch-Ehemann attackiert.
Am Montagabend rückten die Polizisten im oberösterreichischen Attnang-Puchheim zu einer Alarmfahndung aus. In schweren Schutzwesten kontrollierten sie Straßen und sperrten diese auch mit Polizeiautos ab. Sämtliche Verkehrswege rund um den Tatort wurden patroulliert, auch im Ort Regau gab es Kontrollen.

Die Einsatzkräfte suchten nach einem Verdächtigen, der einen Mordversuch begangen haben soll. Eine Frau wurde schwer verletzt, hieß es ersten Informationen zufolge.

Nach Messerattacke mit Pkw geflüchtet

Wenige Stunden später weiß man schon mehr: Bei der Frau handelt es sich um eine 27-jährige Kosovarin aus dem Bezirk Vöcklabruck. Sie wurde von ihrem Noch-Ehemann mit einem Messer attackiert. Die Tat passierte Montag kurz vor 20 Uhr. Die beiden leben in Trennung. Der 31-jährige Gatte (ebenfalls aus dem Kosovo) fügte der Frau beim Angriff mehrere Schnittverletzungen zu, wie die Polizei mitteilt. Dann flüchtete er mit dem Pkw.

CommentCreated with Sketch.26 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief bislang erfolglos.

Die 27-Jährige wurde ins Spital gebracht, konnte noch in der selben Nacht entlassen werden. Sie wurde von der Polizei zum Tathergang befragt. Die genauen Hintergründe sind derzeit noch nicht bekannt. Grund dürfte die bevorstehende Scheidung gewesen sein.

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Attnang-PuchheimNewsOberösterreichMordversuchFahndung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren