Frau nach Pkw-Überschlag per Heli ins Spital

Die Verunfallte musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Symbolbild. 
Die Verunfallte musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Symbolbild. Weingartner-Foto / picturedesk.com 
Bei einem wilden Verkehrsunfall wurde eine Steirerin (51) am Mittwoch schwer verletzt. Sie musste mit dem Rettungshelikopter transportiert werden.

Am Mittwoch kam es in Anger (Bezirk Weiz) zu einem schweren Verkehrsunfall Eine 51-Jährige kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Die Frau erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades, das teilte die LPD Steiermark am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Gegen 11.00 Uhr fuhr eine 51-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit ihrem Pkw auf der L 409 in Fahrtrichtung Stubenberg. Aus bislang unbekannter Ursache geriet die Fahrzeuglenkerin, welche alleine im Auto saß, rechts auf das Bankett. Danach dürfte die 51-Jährige ihr Fahrzeug verrissen haben und schlitterte dadurch quer über die Gegenfahrbahn, woraufhin sich das Fahrzeug in den Straßengraben überschlug.

Totalsperre als Unfallfolge

Der Frau konnte durch nachfolgende Fahrzeuglenker aus dem Fahrzeug geholfen werden. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz und dem Notarzt wurde die 51-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 16 in das LKH Graz verbracht.

Die L 409 war für eine halbe Stunde zwischen Lebing und Stubenberg gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Floing barg mit 16 Einsatzkräften das verunfallte Fahrzeug.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
AngerWeizSteiermarkLPD SteiermarkPolizeiPolizeieinsatzVerkehrsunfallStraßenverkehrRettungRettungseinsatzFeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen